Telefonnummer

0172 62 80 255

E-Mail

info@naturheilpraxis-janz.de

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Faltenunterspritzung: Glätten und Verjüngen mit minimalinvasiven Methoden

Die Faltenunterspritzung ist eine ästhetische Behandlungsmethode, die darauf abzielt, das Erscheinungsbild von Falten und feinen Linien zu verbessern und ein jugendlicheres Aussehen zu fördern. Durch die gezielte Injektion von Füllstoffen werden Falten geglättet, Volumen wiederhergestellt und das Gesicht harmonisiert, ohne dass invasive chirurgische Eingriffe erforderlich sind.

Ablauf der Faltenunterspritzung

  1. Beratungsgespräch
    Vor der Behandlung findet ein ausführliches Beratungsgespräch mit mir statt. Dabei werden Ihre individuellen Bedürfnisse besprochen und ein Behandlungsplan erstellt, der auf Ihre spezifischen Anliegen und Wünsche zugeschnitten ist.
  2. Auswahl der Behandlungsmethode
    Je nach Art der Falten und den Zielen der Behandlung können verschiedene Methoden der Faltenunterspritzung zum Einsatz kommen. Dazu gehören die Injektion von Hyaluronsäure-Füllstoffen zur Volumenauffüllung, die Verwendung von Bio Botox zur Reduzierung dynamischer Falten oder die Anwendung von Kollagenstimulatoren zur langfristigen Verbesserung der Hautqualität.
  3. Durchführung der Behandlung
    Die Behandlung erfolgt in der Regel ambulant und dauert circa 30-60min., abhängig von der Größe des zu behandelnden Bereichs und der gewählten Methode. Nach einer gründlichen Reinigung der Haut werden die Injektionen mit feinen Nadeln präzise platziert, um die gewünschten Effekte zu erzielen.

Wirkung und Ergebnisse der Faltenunterspritzung

Die Faltenunterspritzung bietet sofort sichtbare Ergebnisse und erzielt eine natürliche Verjüngung des Gesichts. Zu den Wirkungen gehören:

  • Glättung von Falten und Linien: Durch die gezielte Injektion von Füllstoffen oder Bio Botox werden Falten geglättet und das Erscheinungsbild der Haut verfeinert.
  • Wiederherstellung von Volumen: Verluste an Gesichtsvolumen, die durch den natürlichen Alterungsprozess oder Gewichtsverlust entstanden sind, können effektiv ausgeglichen werden.
  • Hautstraffung und Verbesserung der Hautqualität: Langfristig können Kollagenstimulatoren die Produktion von körpereigenem Kollagen anregen, was zu einer Straffung der Haut und einer verbesserten Hautqualität führt.

Anwendungsgebiete der Faltenunterspritzung

Die Faltenunterspritzung kann bei verschiedenen ästhetischen Anliegen eingesetzt werden, darunter:

  • Stirnfalten und Zornesfalten: Reduzierung von vertikalen Falten zwischen den Augenbrauen.
  • Nasolabialfalten: Glättung der Falten zwischen Nase und Mund.
  • Mundwinkelfalten: Aufpolsterung der Falten um den Mund herum.
  • Lippenvolumen: Vergrößerung und Definition der Lippenkontur.
  • Wangen- und Kinnkonturierung: Wiederherstellung von Volumen und Definition im Gesichtsbereich.

Vorteile der Faltenunterspritzung

Die Faltenunterspritzung bietet eine Vielzahl von Vorteilen:

  • Minimale Ausfallzeit: Die Behandlung ist minimalinvasiv und erfordert keine längere Erholungszeit.
  • Schnelle Ergebnisse: Die meisten Patienten sehen sofort nach der Behandlung eine Verbesserung ihres Erscheinungsbildes.
  • Maßgeschneiderte Ergebnisse: Die Behandlung kann individuell an die Bedürfnisse und Wünsche des Patienten angepasst werden.
  • Lang anhaltende Wirkung: Je nach Methode können die Ergebnisse mehrere Monate bis Jahre anhalten.

Fazit

Die Faltenunterspritzung ist eine effektive und sichere Methode zur Verbesserung des Erscheinungsbildes und zur Verjüngung des Gesichts. Durch die gezielte Injektion von Füllstoffen oder Bio Botox werden Falten geglättet, Volumen wiederhergestellt und das Gesicht harmonisiert, um ein jugendlicheres Aussehen zu fördern. Mit minimaler Ausfallzeit und sofort sichtbaren Ergebnissen bietet die Faltenunterspritzung eine attraktive Option für Patienten, die eine natürliche Verjüngung ohne chirurgische Eingriffe wünschen.


Kontraindikation

Es gibt jedoch einige Fälle, in denen die Anwendung der Faltenunterspritzung nicht empfohlen wird oder kontraindiziert ist. Hier sind einige Situationen, in denen die Faltenunterspritzung nicht angewendet werden sollte:

  1. Allergien oder Überempfindlichkeiten: Personen, die allergisch auf die verwendeten Füllstoffe oder Botulinumtoxin reagieren, sollten keine Faltenunterspritzung erhalten. Es ist wichtig, dem behandelnden Arzt alle bekannten Allergien oder Überempfindlichkeiten zu melden.
  2. Schwangerschaft und Stillzeit: Während der Schwangerschaft und Stillzeit wird die Faltenunterspritzung in der Regel nicht empfohlen, da die Auswirkungen auf das ungeborene Kind oder das gestillte Baby nicht ausreichend erforscht sind.
  3. Akute Infektionen oder Entzündungen: Bei akuten Infektionen oder Entzündungen im Behandlungsbereich sollte die Faltenunterspritzung verschoben werden, da sie das Risiko von Komplikationen erhöhen könnte.
  4. Blutgerinnungsstörungen: Personen mit Blutgerinnungsstörungen oder die blutverdünnende Medikamente einnehmen, sollten vor der Faltenunterspritzung ärztlichen Rat einholen, da dies das Risiko von Blutergüssen oder anderen Komplikationen erhöhen könnte.
  5. Aktive Hauterkrankungen: Personen mit aktiven Hauterkrankungen wie Herpes oder Ekzemen im Behandlungsbereich sollten die Faltenunterspritzung vorerst meiden, da dies zu einer Verschlechterung der Erkrankung führen könnte.
  6. Psychische Erkrankungen: Personen mit schweren psychischen Erkrankungen oder Körperdysmorphie-Störungen sollten vor der Faltenunterspritzung eine umfassende Beratung durch einen Fachmann erhalten, da diese Behandlung das Selbstwertgefühl und die psychische Gesundheit beeinflussen kann.