Telefonnummer

0172 62 80 255

E-Mail

info@naturheilpraxis-janz.de

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Fadenlifting: Natürliche Gesichtsstraffung mit innovativer Technologie

Das Fadenlifting ist eine moderne ästhetische Behandlungsmethode, die darauf abzielt, das Gesicht ohne chirurgische Eingriffe zu straffen und zu verjüngen. Durch die Platzierung spezieller Fäden unter der Haut werden schlaffe Gewebestrukturen angehoben und gestrafft, wodurch ein jugendliches Aussehen wiederhergestellt wird.

Ablauf des Fadenliftings

  1. Beratungsgespräch
    Vor der Behandlung findet ein ausführliches Beratungsgespräch mit mir statt. Dabei werden die individuellen Bedürfnisse und Wünsche von Ihnen besprochen und Ihr persönlicher Behandlungsplan erstellt.
  2. Auswahl der Fäden
    Je nach den Zielen der Behandlung und den anatomischen Gegebenheiten werden verschiedene Arten von Fäden ausgewählt. Zu den häufig verwendeten Materialien gehören PDO (Polydioxanon) und PLLA (Poly-L-Laktid).
  3. Platzierung der Fäden
    Die Fäden werden unter die Haut mittels feiner Nadeln eingeführt und in den Zielbereichen platziert. Sie dienen als Gerüst, um schlaffe Gewebestrukturen anzuheben und zu straffen.

Wirkung und Ergebnisse des Fadenliftings

Das Fadenlifting bietet sofort sichtbare Ergebnisse und erzielt eine natürliche Verjüngung des Gesichts. Zu den Wirkungen gehören:

  • Anheben von Gewebestrukturen: Durch die Platzierung der Fäden werden schlaffe Hautpartien angehoben und gestrafft.
  • Stimulation der Kollagenproduktion: Die Fäden regen die körpereigene Kollagenproduktion an, was zu einer langfristigen Verbesserung der Hautstruktur und Elastizität führt.
  • Volumenaufbau und Konturierung: Zusätzlich zum Anheben der Haut können die Fäden verwendet werden, um Volumen zu erzeugen und Gesichtskonturen zu definieren.

Anwendungsgebiete des Fadenliftings

Das Fadenlifting kann bei verschiedenen ästhetischen Anliegen eingesetzt werden, darunter:

  • Straffung von Wangen und Kinn: Reduzierung von Wangen- und Kinnerschlaffung für ein definierteres Gesicht.
  • Lifting der Augenbrauen: Anhebung der Augenbrauen für ein offeneres und jugendlicheres Aussehen.
  • Glättung von Hals und Dekolleté: Verbesserung der Hautstruktur und Reduzierung von Falten im Hals- und Dekolletébereich.

Vorteile des Fadenliftings

Das Fadenlifting bietet eine Vielzahl von Vorteilen:

  • Minimalinvasivität: Die Behandlung erfordert nur kleine Einstiche und keine größeren Schnitte, was zu minimalen Traumata und einer schnelleren Genesung führt.
  • Schnelle Ergebnisse: Die meisten Patienten sehen sofort nach der Behandlung eine Verbesserung ihres Erscheinungsbildes.
  • Lang anhaltende Wirkung: Die Ergebnisse des Fadenliftings können mehrere Monate bis Jahre anhalten, abhängig von der Art der verwendeten Fäden und der individuellen Hautbeschaffenheit.

Das Fadenlifting ist eine effektive und sichere Methode zur Verjüngung des Gesichts, die natürliche Ergebnisse und eine minimale Ausfallzeit bietet. Durch die Platzierung spezieller Fäden unter der Haut werden schlaffe Gewebestrukturen angehoben und gestrafft, wodurch ein jugendliches Aussehen wiederhergestellt wird. Mit seinen vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten und den sofort sichtbaren Ergebnissen ist das Fadenlifting eine attraktive Option für Patienten, die eine natürliche Verjüngung ohne chirurgische Eingriffe wünschen.


Kontraindikation

Obwohl das Fadenlifting eine vergleichsweise sichere und effektive ästhetische Behandlungsmethode ist, gibt es einige Kontraindikationen, bei denen es möglicherweise nicht empfohlen wird oder vorsichtig angewendet werden sollte. Hier sind einige Situationen, in denen das Fadenlifting kontraindiziert sein könnte:

  1. Schwere Hauterkrankungen: Personen mit schweren Hauterkrankungen wie aktiver Akne, Ekzemen oder Hautinfektionen im Behandlungsbereich sollten kein Fadenlifting erhalten, da dies das Risiko von Komplikationen erhöhen könnte.
  2. Blutungsneigung oder Blutgerinnungsstörungen: Personen mit einer Blutungsneigung oder Blutgerinnungsstörungen sollten kein Fadenlifting erhalten, da dies das Risiko von übermäßigen Blutungen oder Hämatomen erhöhen könnte.
  3. Allergien gegen Bestandteile der Fäden: Personen, die bekanntermaßen allergisch gegen Bestandteile der verwendeten Fäden sind, sollten kein Fadenlifting erhalten, um allergische Reaktionen zu vermeiden.
  4. Schwere systemische Erkrankungen: Personen mit schweren systemischen Erkrankungen wie unkontrolliertem Diabetes, Autoimmunerkrankungen oder Krebserkrankungen sollten kein Fadenlifting erhalten, da dies das Risiko von Komplikationen erhöhen könnte und die Wundheilung beeinträchtigen könnte.
  5. Schwangerschaft und Stillzeit: Während der Schwangerschaft und Stillzeit wird das Fadenlifting in der Regel nicht empfohlen, da die Auswirkungen auf das ungeborene Kind oder das gestillte Baby nicht ausreichend erforscht sind.
  6. Psychische Gesundheitszustände: Personen mit schweren psychischen Gesundheitszuständen oder Körperdysmorphie-Störungen sollten vor der Durchführung eines Fadenliftings eine umfassende Beratung durch einen Fachmann erhalten, da ästhetische Eingriffe das psychische Wohlbefinden beeinflussen können.